Flutter: geringere Einzahlungssumme für junge Spieler

Online Casino Einzahlungen

Veröffentlicht am 13. September 2021

Viele Länder erhöhen die Spielersicherheit, indem sie zum Beispiel eine monatliche Einzahlungssumme festlegen. Diese gilt jedoch für alle Spieler unabhängig von ihrem Spielverhalten und ihrem Alter. Flutter Entertainment sieht das anders und setzt für junge Spieler ein eigenes Einzahlungslimit fest.

Einzahlungssumme gilt für Großbritannien und Irland

Inhaltsverzeichnis:

Einzahlungssumme gilt für Großbritannien und IrlandFlutter erhöht die vorhanden SicherheitsmaßnahmenWie sicher sind Online Glücksspiele?

Der Glücksspielkonzern Flutter Entertainment hat für die Portale

Paddy Power Betfair Sky Betting

ein neues Einzahlungslimit festgesetzt. Das Interessante daran: Die neuen Grenzen gelten nur für Spieler unter 25 Jahren und auch nur für Spieler aus Irland und Großbritannien. Mit dieser neuen Idee soll der Spielerschutz der jüngeren Spieler vorangetrieben werden. Flutter hat in seiner öffentlichen Bekanntgabe unter anderem folgende Gründe angeführt:

Junge Menschen müssen erst einmal lernen, vernünftig mit Geld umzugehen. Oft befinden sich Mitglieder dieser Altersgruppe das erste Mal auf eigenen Füßen und könnten so oft nicht abschätzen, wie viel Geld sie für Glücksspiel ausgeben. Hinzu kommt, dass jüngere Menschen oft weniger verdienen. Immerhin befinden sie sich erst seit kurzer Zeit im Arbeitsleben. Um trotzdem allen Casinofans die Möglichkeit zu geben, zu spielen, soll das neue Limit kommen.

Von dieser neuen Einzahlungsgrenze soll es jedoch auch Ausnahmen geben: diejenigen, die ein höheres Einkommen nachweisen können, sollen auf Antrag eine höhere Summe einzahlen dürfen. Hört sich eigentlich ganz vernünftig und fair an. Allerdings könnte die Überprüfung des Antrages etwas dauern, da es ein Teil des Triple Step Programms von Flutter Entertainment darstellt. Dieses Programm soll das Spielerverhalten analysieren, um Probleme von Beginn an zu vermeiden.

Flutter erhöht die vorhanden Sicherheitsmaßnahmen

Experten mögen sich kaum darüber wundern, dass Flutter Entertainment das neue Einsatzlimit nur für junge Spieler einführt. Immerhin ging dieser Entscheidung eine Umfrage voraus. Diese ergab, dass sich die Mehrheit aller Spieler eine höhere Sicherheit wünschen. Bei der Umfrage waren auch 18 bis 24-Jährige dabei, sodass ein realistisches Ergebnis entstand. Grundsätzlich nimmt Flutter die Sicherheit ihrer Kunden besonders ernst und ist nun in der Lage, die vorhanden Sicherheitsmaßnahmen erneut zu verstärken.

Die letzten Monate wurden von diesem Glücksspielkonzern genutzt, um neue Sicherheitsideen auf den Markt zu bringen. Diese Ideen beziehen sich vorrangig auf jüngere Spieler. So setzte sich Flutter dafür ein, dass die Altersfreigabe von 18 Jahren deutlicher hervorgehoben wird. Ebenfalls setzt Flutter Adtech ein, um Minderjährige bei kostenpflichtigen Social-Media-Kanälen zu kontrollieren und auch hier den Schutz zu erhöhen. Zusätzlich sorgte Flutter dafür, dass Glücksspielwerbung nur an ältere Spieler gerichtet wird.

Obwohl das Glücksspielgesetz in den betroffenen Ländern derzeit überarbeitet wird, möchte dieser Glücksspielkonzern nicht länger warten und setzt deshalb seine Ideen bereits früher um: Es könnte noch in diesem Jahr oder im Jahr 2022 zum neuen Einsatzlimit kommen. Ein weiteres Vorhaben des Glücksspielkonzerns liegt darin, der Regierung die Ideen mitzuteilen. Womöglich werden diese generell für alle Glücksspielanbieter in den betroffenen Ländern umgesetzt. Falls nicht, könnte es zu einer Abwanderung der Spieler zu anderen Online Casinos kommen – Flutter könnte so einige Kunden verlieren.

Wie sicher sind Online Glücksspiele?

Die Idee von Flutter Entertainment hört sich wirklich gut an und jeder erkennt, dass hierdurch der Schutz der jüngeren Spieler gestärkt werden soll. Allerdings ist es bereits so, dass jeder Kunde eines Online Casinos ein eigenes Einsatzlimit festlegen kann. Das bedeutet, dass jeder die vorgeschlagene Grenze schon längst hätte umsetzen können. Es ist jedoch denkbar, dass die Spieler selbst ihr Verhalten nicht kritisch genug betrachten und deshalb kein persönliches Limit setzen.

Ferner bieten viele Online Casinos zusätzlich die Möglichkeit, ein Verlustlimit festzusetzen. Solch eines erhöht die Sicherheit enorm: Ein Einsatzlimit sagt nichts darüber aus, wie hoch der erspielte Verlust ausfallen kann. Ein zu hoher Verlust könnte die Spieler in eine Schuldenfalle locken. Setzt ein Spieler jedoch ein Verlustlimit fest, werden hohe Verluste von Grund auf vermieden. Sobald die gesetzte Grenze erreicht wurde, ist ein weiteres Spielen nicht mehr möglich.

Das verdeutlicht, dass ein Online Casino im Vergleich zu einer Spielstätte vor Ort generell sicherer ist. Ein Casino vor Ort setzt weder ein Einsatz- noch ein Verlustlimit fest. Zudem ist es bei einem Online Casino keinesfalls möglich, dass sich Minderjährige an einem Slot oder anderen Casinospielen vergnügen. Wie ernst die landbasierten Spielstätten die Altersüberprüfung vornehmen, kann nicht abgeschätzt werden.

Wichtig ist immer nur, dass ein Online Casino mit Lizenz ausgewählt werden. Diese Anbieter unterliegen strengen Kontrollen und dürfen ihre Dienste nur anbieten, wenn sie ein hohes Maß an Sicherheit gewährleisten. Dank der strengen Lizenzvorschriften genießt jeder Casinofan ein sicheres Spielen.

Recommended
Advertise
© 2022 betting online app All rights reserved.